Workshop mit LKA Bremen und ECPAT Deutschland e.V.

Im Rahmen der Partnerschaft der FH Stralsund mit dem LKA Bremen und ECPAT Deutschland e. V. - Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung  - fand am 24.11.2016 im Studiengang Leisure and Tourism Management ein Workshop zur Sensibilisierung für dieses Thema im touristischen Kontext statt, da dieses insbesondere im Tourismus von steigender Brisanz und immer größerer Bedeutung ist.

Aus diesem Grund begrüßten Dr. Matthias Straetling, Rektor der FH Stralsund, Tim Harms und Anne Christiansen die beiden Referenten Frau Marion Kreissland and Herrn Harald  Lührs.

ECPAT Deutschland e. V. ist ein bundesweiter Zusammenschluss von 29 Institutionen und Gruppen. Die Arbeit des Vereines und seiner Mitgliedsorganisationen wird vom Grundsatz geleitet, dass jedes Kind Anspruch auf umfassenden Schutz vor allen Formen der kommerziellen Ausbeutung und des sexuellen Missbrauchs hat.

ECPAT Deutschland e.V. setzt sich dafür ein, dass die UN-Konvention über die Rechte der Kinder eingehalten wird, Ursachen von Missachtung aufgezeigt und Verstöße mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verfolgt werden. ECPAT Deutschland engagiert sich in verschiedenen Arbeitsbereichen (Politik, Justiz, Wirtschaft und Bildung) und führt in Zusammenarbeit mit staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen Kampagnen und Projekte zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit, zur Entwicklung von Präventivmaßnahmen und zur Schaffung von rechtlichen Grundlagen zum Schutz der Kinder durch.

Zurück